Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Oberliga siegt 6,5:1,5 in Nürtingen

Nach geschlossener Mannschaftsleistung auf einem Nichtabstiegsplatz

(ta) Das Team der Schachgemeinschaft Gmünd  1872 (4:10) brachte in der Begegnung mit Nürtingen (4:12) eine starke Mannschaftsleistung aufs Brett und besiegte die Gastgeber deutlich mit 6,5:1,5. Dieser hohe Sieg reichte, um die Nürtinger (Spielstärke 2084) in der Tabelle zu überholen – die Gmünder (2169) nehmen nun einen Nichtabstiegsplatz ein.

Die A-Klasse siegt 3,5:2,5 und wird Vizemeister

Unser junges Team ist Vizemeister/ Schorndorf überrennt Spraitbach V/

(ta) In der Schlussrunde der A-Klasse setzte sich Tabellenführer Schorndorf (9:1) gegen Spraitbach V (5:5) mit einem 6:0 durch und holte sich mit einem Punkt Vorsprung verdient die Meisterschaft. Ebenfalls ungeschlagen blieb die sechste Mannschat der Schachgemeinschaft (8:2), die sich die Vizemeisterschaft sicherte und ebenfalls aufsteigt. Im letzten Spiel der Saison kam Welzheim (4:6) zum ersten Mannschaftssieg.

Bezirksstaffel: Chaotische Saison geht zuende

Heubach sichert sich den Titel/ Hohe Niederlgae für unser Gmünder Team

(ta) In der Schlussrunde der Bezirksstaffel gelang der Heubacher Mannschaft (9:1) nach einem dramatischen Spielverlauf ein knapper Sieg gegen Spraitbach (8:2). Dadurch wurde dem Gästeteam, dem schon ein Mannschaftsremis gereicht hätte, der schon sicher geglaubte Meisterstitel noch entrissen. In den beiden anderen Begegnungen profitierten die Gastmannschaften von jeweils drei kampflos abgegebenen Punkten ihrer Gegner und siegten promblemlos.

Erster Sieg für das Kreisklassenteam

Klarer 5:1-Sieg gegen Spraitbach/ Leinzell übernimmt die Führung

(ta) In der dritten Runde der Kreisklasse siegte Leinzell (4:0) gegen Spraitbach (3:3) deutlich mit 5:1 und sicherte sich dadurch die Tabellenführung. Zum ersten Saisonsieg kam die fünfte Mannschaft der Schachgemeinschaf Gmünd (3:3) in Grunbach.

Andreas und Jewgeny siegen gemeinsam beim Schnellschach

Spannende Partien und überraschende Ergebnisse

Trotz des Wintereinbruchs waren immerhin sechs Mitspieler beim siebten (und damit vorletzten) Schnellschachturniers dabei.
Sie schenkten sich an den Brettern nichts und überraschten mit dem einen oder anderen Ergebnis. Andreas konnte Jewgeny zwar im direkten Vergleich besiegen, hatte aber schon zwei Remis abgegeben, wodurch beide auf vier Punkte kamen.
Hier die Turnierseite.

Seiten