Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Roland verlor die Nerven.....

....und somit leider auch seine Tabellenführung in der Stadtmeisterschaft. In einer hochdramatischen Partie gewann Ole gegen Roland und sicherte sich somit den dritten Platz. Dies auch zur Freude von Andreas, der dadurch auf das oberste Siegertreppchen springen konnte und sich nun Stadtmeister 2021/22 von Gmünd nennen darf. Die Gewinner der Sonderpreise waren Wernfried (DWZ 1701-1900), Simon (DWZ < 1300) und Gerhard (Senioren). Die gesamte Tabelle sowie die Ergebnisse aller Runden findet ihr hier.

Letztes Blitzturnier: Zwei blieben unbesiegt

Philipp Bergner siegt vor Gesamtsieger Thomas Lang

Zum Abschluss der Blitzturnierserie 2021/22 freuten sich die zehn Teilnehmer über ein spannendes Turnier. Am Ende blieben zwei Spieler unbesiegt: Philipp Bergner lag mit 8,5 Punkten (aus 9) knapp vor Thomas Lang (8).

Ein spannendes Masters

Andreas Hönick und Gerhard Friedrich gemeinsam vorne

Mit acht Mitspielern, die eine beachtliche Spielstärke mitbrachten, wurde das Masters - das Schlussturnier der Monatsschnellturniere - ein spannendes Turnier.

Treffen mit ukrainischen Schülerinnen und Schülern erst wieder am 28. Juni

Gut besuchter Spieletreff am 31. Mai

Am Dienstag, 31. Mai, hatten wir ein schönes Treffen mit den Schülern vom LHG - von beiden Seiten waren viele junge Leute dabei und spielten miteinander.
Leider ist jetzt einige Zeit Pause. Am 7. und 14. Juni sind die LGH-Schüler wegen der Ferien nicht da. Am 21. Juni ist unser Spielraum belegt.
Deshalb treffen wir uns erst wieder am 28. Juni!

 

Leutasch 2022

Unser Team im A-Finale - Thomas Lang spielte super auf

Nach zwei Jahren Corona-Pause fand im österreichischen Leutasch über Pfingsten wieder das Mannschafts-Schnellschach statt - es war die 37. Auflage. Teams der Schachgemeinschaft sind schon zum 14. Mal dabei.
Diesmal reichte es nur zu einer Mannschaft, die in dieser Bestzung spielte: Ralf Müller - Andreas Hönick - Thomas Lang - Gerhard Friedrich.
Das Team kam überraschend ins A-Finale und verkaufte sich dort ausgezeichnet.

Seiten