Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Wieder Ferien-Spielabend

Am kommenden Freitag, 17. Juli, 19 Uhr

Nach Beschluss der Vorstandssitzung vom 10. Juli haben wir am 17. Juli wieder mit den Spielabenden begonnen.
Wir würden uns freuen, wenn mehr Schachfreunde als bisher diesen Abendtermin wahrnehmen können.

Willi Thauer wird die Räume um 19 Uhr öffnen. Der Spielabend geht so lange bis der letzte, der einen Schlüssel hat (oder seinen Schlüssel weitergibt), nach hause geht.

Das letzte Freiluft-Blitzen

Das 150. Einzelturnier findet auch bei Regen statt - 21 Teilnehmer und Hygienekonzept - nur noch ein Platz frei

Nach der Vorlage eines Hygienekonzepts wurde das 30. Freiluftblitzen in der Passage der Rems-Galerie genehmigt.
Wegen der eingeschränkten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung (bei Wernfried Tannhäuser) wichtiger, denn je.
Da die Wetterbedingungen nicht günstig sind, wird wahrscheinlich im Innern der Rems-Galerie gespielt - unter Einhaltung der Corona-Richtlinien.

Wieder ein Gedränge an den vorderen Plätzen beim vierten Blitzen

heisse-duelle

Gerhard Friedrich und Andreas Klein siegen gemeinsam vor Thomas Erker

Trotz des unsicheren Wetters wurde im Freien gespielt - und es hielt bis kurz vor dem Turnierende. Die Favoriten nahmen sich wieder gegenseitig die Punkte ab und kamen mit nur kurzen Abständen ins Ziel. Spannend wird es am letzten Turniertag werden, wenn das insgesamt 150. Einzelturnier der 30. Freiluft-Blitzturnier-Serie ausgetragen wird.
Hier wird sich entscheiden, wer der vier Favoriten am Ende die Nase vorn haben wird und Sieger von 2020 werden wird.
Die Ergebnisse, die Gesamtwertung und die Turnierseite.

Gerd Bader beherrscht das dritte Freiluft-Blitzen

gerd-bader

Zwei Punkte Vorsprung vor Andreas Klein und Philipp Bergner

Erfreuliche 17 Teilnehmer wagten sich an das dritte Freiluft-Blitzen und brachten auch eine ordentliche Spielstärke mit, die bei knapp 2000 DWZ lag.
Gerd Bader, schon beim zweiten Blitzen am Turniersieg geschnuppert, musste bei seinen 16  Partien nur einen Verlust und ein Unentschieden abgeben und siegte unangefochten. In der Gesamtwertung liegen vier Spieler nahezu gleichauf, die sich in den beiden ausstehenden Freiluft-Turnieren um den Gesamtsieg streiten werden.
Die Ergebnisse und die Turnierseite.

Knapper Einlauf beim zweiten Freiluft-Blitzen

gerhard-friedrich

Die Favoriten müssen Federn lassen

Bei nur zehn Teilnehmer - aber bei gr0ßer Hitze - gab es dennoch ein hochspannendes Turnier. In der ersten Serie lag der junge Oliver Schwartz mit 6,5 Punkten zusammen mit Gerd Bader an der Spitze - die anderen Favoriten waren aber alle noch dabei.

Seiten