Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Erfolgreiche Vereinsjugend bei der BJEM

Zwei Titel und weitere Qualifikationsplätze zur Württembergischen Meisterschaft

Bei der BJEM in Aalen (21. bis 23. Februar) war die Vereinsjugend sehr erfolgreich. Simon Schaal gewann die U12 und Thomas Lang die U18. Qualifikationplätze holten Jork Reindl (U16), Niels Opris (U12), Johannes Lillich und Ismail Adam (beide U10).
Hier sind die Ergebnisse.
 

Der Ligaverbleib ist geschafft

walter-pohl

Das Team der Schachgemeinschaft siegt in Nürtingen mit 5:3

(ta) Wer geglaubt hatte, das Spiel in der siebten Runde der Oberliga gegen Schlusslicht Nürtingen (1:13)  würde ein Spaziergang für das Team der Schachgemeinschaft (6:8) werden, sah sich heftig getäuscht. Es war eine harte Arbeit unter Aufbietung aller Kräfte nötig, bis der erlösende 5:3-Sieg feststand – und damit auch der weitere Verbleib in der Oberliga.

Kreisklasse: Keine Punkte für unsere Teams

gd5-leinzell2
gd6-grunbach6

Waldstetten vor dem Durchmarsch/ Auch Grunbach VI bleibt vorne dran

(ta) Mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel (5,5:0,5 gegen Welzheim) hat Favorit Waldstetten (12:0) den Aufstieg in die Bezirksklasse schon sicher und steht mit einem Bein auf dem Meisterschaftspodest. Lediglich Grunbach VI (11:1) könnte den Waldstetter Durchmarsch noch vereiteln. Unsere beiden Teams spielten zwar engagiert, verpassten es aber, ihre Chancen besser zu nutzen.

Jugend erfolgreich in Leinzell

turnier-leinzell

Drei Tagessiege in U8, U10 und U12 - Platz drei in der U14

Beim ersten der insgesamt sieben Pokalturniere 2020 waren unsere acht Teilnehmer äußerst erfolgreich.
Hier die Ergebnisse.

Vierte Mannschaft besiegt Bettringen

gd4-bettringen

Alfdorf vor der Meisterschaft?/ Plüderhausen bleibt Schlusslicht

(ta) In der sechsten und damit vorletzten Runde der Bezirksklasse endeten alle vier Begegnungen mit den - gemessen an der Spielstärke - erwarteten Ergebnissen. Schorndorf (10:2) gewann zwar das Topspiel gegen Grunbach (8:4), doch Alfdorf (10:2) setzte sich aufgrund der besseren Brettpunkte an die Spitze der Tabelle und hat damit alle Chancen auf die Meisterschaft. Plüderhausen (0:12) steht schon vor der Schlussrunde als Tabellenletzter fest.

Seiten