Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Gemischte Ergebnisse für unsere Kreisklassenteams

Bettringen ist aufgestiegen/ Gmünd V bleibt der Verfolger

(ta) Die Ergebnisse der fünften Runde der Kreisklasse waren durchweg erstaunlich. So überrascht der deutliche 5:1-Erfolg von Tabellenführer Bettringen (10:0) gegen Waldstetten (5:5), wodurch Bettringen schon einen Aufstiegsplatz sicher hat. Mitfavorit Gmünd V (9:1) konnte sich nur knapp gegen Grunbach VI (2:8) durchsetzen. Beachtenswert ist die erste Saisonniederlage von Gmünd VI (5:5) gegen Grunbach VII (4:6) und der erste Punktgewinn von Aufsteiger Gmünd VII (1:9) gegen Schorndorf (4:6).

Weiler zu stark für unser Oberligateam

roland-macho

Bei der 2:6-Niederlage blieb Gmünds Oberligateam chancenlos

(ta) So hoch die 2:6-Niederlage der Gmünder Schachgemeinschaft (7:5) gegen Weiler im Allgäu (6:6) in der sechsten Runde der Oberliga auch erscheinen mag, sie entspricht auf jeden Fall den Kräfteverhältnissen. „In dieser Begegnung waren wir von Beginn an chancenlos“, meinte Mannschaftsführer Andreas Weiß. „Ich wüsste nicht, wie wir ein Unentschieden oder gar einen Sieg hätten erspielen können.“

Friedrich gewinnt Monatsschnellschach Februar

Flottes Turnier mit acht Teilnehmern - Arno knapp hinter Gerhard auf Platz zwei

Unsere Schnellschachturniere haben mehr Teilnehmer verdient! Es sollten auch mal diejenigen mitmachen, die in unteren Mannschaften spielen.
Wenn genügend von diesen Spielern dabei sind, macht es für alle wesentlich mehr Spaß.
Die Ergebnisse sind hier.

Landesliga: Das Glück half ein wenig mit

Gmünd II besiegt Sontheim III/ Gmünd III siegt in Plüderhausen

(ta) Die sechste Runde der Landesliga brachte den beiden Gmünder Mannschaften die erhofften Erfolge. Obwohl es Schwierigkeiten bei der Aufstellung gab und deshalb beide Teams Brett eins kampflos abgeben mussten, reichte es jeweils zu einem 5:3-Sieg. Während Gmünd II (8:4) gegen Aufsteiger Sontheim III (2:10) als klarer Favorit galt, musste Gmünd III (6:6) im Abstiegsderby mit Plüderhausen lange zittern, ehe sich die Glücksgöttin Fortuna den Gmündern zuwandte.

Fochtler schon wieder alleine in Führung

Nach der 4. Runde der Stadtmeisterschaft führt wie schon im letzten Jahr Ekkehard Fochtler alleine die Tabelle an. Dicht auf den Fersen sind (noch) Andreas Weiss und Andreas Hönick. Dia aktuelle Auslosung sowie die Ergebnisse der vorigen Runden findet man hier.

Seiten