Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Sensationssieg in Böblingen

petr-velicka

Schachgemeinschaft gewinnt beim Bundesligaabsteiger mit 4,5:3,5

(ta) Nach drei Runden, die nur hohe Niederlagen gebracht hatten, kann sich das Oberligateam der Schachgemeinschaft (9:7) in Runde acht wieder über ein Erfolgserlebnis freuen. Und was für eins! Gegen den Absteiger aus der zweiten Bundesliga und aktuellen Aufstiegsfavoriten gelang in Böblingen (12:4) ein nie erwarteter 4,5:3,5-Sieg.

Den erhofften Aufstieg geschafft

Gmünd V ist Vizemeister/ Gmünd VII steigt ab

(ta) Die letzte Runde der Kreisklasse brachte keine Veränderungen in der Tabelle – die erwarteten Entscheidungen wurden bestätigt. Bettringen (14:0) und Gmünd V (11:3) – vor Jahresfrist zusammen aus der Bezirksklasse abgestiegen – kehren als Meister und Vizemeister zurück. Gmünd VII (1:13), der letztjährige A-Klassenmeister, muss absteigen. Ob es einen zweiten Absteiger geben wird, der wäre Grunbach VI (4:10), werden die letzten Spieltage der oberen Ligen zeigen.

Gmünder Jugend beim Jugendpokal erfolgreich

team-gd

Zwei erste - zwei zweite - ein dritter Platz

Recht erfolgreich war der Auftakt zum Kreisjugendpokal in Leinzell. Unsere elf Teilnehmer holten starke Plätze.
Weitere Infos
 

Seniorenteam schließt mit Platz zehn ab

Knappe Niederlage zum Abschluss

Für unser Seniorenteam gab es in der letzten Runde der 29. Württ.  Mannschaftsmeisterschaft in Leinfelden eine knappe 1,5.2,5-Niederlage. Damit schloss das Team mit zwei Siegen, ebenso vielen Niederlagen und einem Remis die Meisterschaft mit einem zehnten Platz ab.

Wieder Sieg und Niederlage in der Landesliga

Gmünd II siegt und hilft Gmünd III/ Meister und Absteiger ungewiss

(ta) Das wichtigste Ergebnis der achten Runde der Landesliga aus Gmünder Sicht ist der 6:2-Sieg der zweiten Mannschaft (12:4) gegen Aalen/Ellwangen (4:12).  Dadurch dürfte die Dritte (6:10), die gegen Tabellenführer Grunbach (16:0) mit demselben Ergebnis verlor, gerettet sein.

Seiten