Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Landesliga: Team drei gewinnt - Team zwei verliert

schwenzer-sauerbeck

Zweites Team nutzt die Gelegenheit nicht - Spannung pur in Crailsheim

SGEM Gmünd II  - Grunbach II  3:5
Am dritten Spieltag der Landesliga trat Grunbach bei der zweiten Mannschaft mit Ersatz an, so dass alle Vorteile bei den Gastgebern lagen. Ein 6:2-Sieg schien näher als eine Niederlage.
Doch es kam leider tragisch, die nominell stärkeren Gmünder konnten sich nicht durchsetzen und mussten eine bittere Niederlage hinnehmen.
Nur Lothar konnte den einzigen Partiegewinn verbuchen.

Unsere Zweite verliert unglücklich - die Dritte schafft mit 5:3 den ersten Saisonsieg

gd3-sontheim3
uguzhan-kayali

Unterkochen siegt 5:3 - Gmünd III führte 4:2 - Nachholspiele 1:1

(ta) Ganz nahe dran war die zweite Mannschaft der Schachgemeinschaft Gmünd 1872 (2:2), im Topspiel in Unterkochen (4:0) beide Punkte mitnehmen zu können – doch es reichte am Ende nicht. Gute Aussichten dagegen für Gmünd III, gegen Sontheim III den ersten Saisonsieg zu erspielen. Das Team führt vor den beiden Nachholpartien mit 4:2. Ernüchterung bei Aufsteiger Plüderhausen: Auch gegen Aalen/Ellwangen musste sich das Team 2:6 geschlagen geben.

Arno Reindl gewinnt 2. Monatsblitzen

Leider nur sieben Teilnehmer

Wegen der geringen Teilnehmerzahl wurde doppelrundig gespielt - hier setzte sich Arno mit 9,5 Punkten vor Gerhard (8,5) und Andreas (8) durch.
Hier die Ergebnisse und die Gesamtwertung.

A-Klasse: Die Chancen nicht genutzt

gd8-sprait4

Unser junges Team unterliegt Spraitbach IV mit 2:4

Zum Start in die A-Klasse hat unser Aufstiegsteam zwar tapfer gekämpft, aber die Niederlage leider nicht verhindern können. Dabei sah es zu Beginn gar nicht so schlecht aus, denn unsere Jungs hatten sich Vorteile erspielen können. Leider wurden im weiteren Verlauf die Möglichkeiten nicht genutzt (zum Teil auch wegen sich zu wenig Zeit lassen beim Nachdenken!) und die Niederlage war trotz Gewinnversuchen von Tim Schmid, der bis 12.15 Uhr spielte, nicht mehr aufzuuhalten.

Stadtmeisterschaft hat begonnen

In den letzten beiden Wochen wurde die erste Runde der Stadtmeisterschaft gespielt. Mit erfreulich 24 Teilnehmern ist die diesjährige Stadtmeisterschaft ziemlich gut besetzt. Und dies nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ. So nimmt z.B. der Großteil der Oberligamannschaft daran teil. Und auch die Gäste aus anderen Vereinen wollen und können eine gute Rolle in diesem Turnier spielen.

Seiten