Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Hoffen auf mehr Normaltät im kommenden Jahr

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer unserer Schachgemeinschaft,

ich wünsche Ihnen - trotz der unangenehmen Umstände - ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben.
Kommen Sie gut ins neue Jahr und behalten Sie Ihre Hoffnung auf mehr Normalität für die vor uns liegende Zeit.
Bleiben Sie vor allem gesund!

Ihr Wernfried Tannhäuser

Spiel- und Übungsbetrieb vorerst ausgesetzt

Auf Grund der aktuellen Corona Lage und dem nun notwendigen 2G+ (auch wenn es nach der Korrektur der Landesregierung nun doch nicht ganz so drastisch ist) haben wir uns von der Vorstandschaft entschlossen ab sofort bis zumindest 7.1.2022 den Spiel- und Übungsbetrieb auszusetzen. Das bedeutet, dass in den kommenden Wochen erst mal unser Spiellokal geschlossen bleibt und somit auch die Stadtmeisterschaft pausiert und die anderen Termine erst mal entfallen.

Thomas Lang gewinnt das dritte Monatsschnellschach ohne Niederlage

Immerhin sechs Mitspieler trotz Corona-Lage

In den gespielten fünf Runden gab es einige Überraschungen. Die Partien fanden oft einen knappen Sieger, der aber nicht immer der erwartete war. Eindeutig setzte sich Thomas an die Spitze der Abschlusstabelle und Vereinspräsident Tannhäuser hatte wohl einen Supertag, denn er kam nur knapp dahinter auf den zweiten Platz.
Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht.
Hier die Ergebnisse.
 

A-Klasse: Punkt gegen den Tabellenführer

Gmünd gegen Schondorf 3:3/ Spraitbach IV holt durch 4,5:1,5 auf

(ta) In der dritten Runde der A-Klasse konnte Gmünd VI (4:2) gegen Spitzenreiter Schorndorf (5:1) durch ein 3:3 weiterhin unbesiegt bleiben. Mit dem klaren 4,5:1,5 in Leinzell (0:6) zog Spraitbach IV (5:1) nun mit Schorndorf gleich. Verlegt wurde die Begegnung von Welzheim (0:4) gegen Spraitbach V (2:2)

Oberliga: Ohne Spiel verloren

Schachgemeinschaft kann gegen Deizisau keine Mannschaft stellen

(ta) Wie im Vorbericht angekündigt, musste das Oberligateam der Schachgemeinschaft Gmünd 1872 ihr Auswärtsspiel in Deizisau absagen und deshalb eine kampflose 0:8-Niederlage in Kauf nehmen. „So weit ich zurückdenken kann“, sagte ein ehemaliger Mannschaftsspieler der Gmünder, „haben wir in der Oberliga noch nie eine Begegnung absagen müssen!“

Seiten