Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Monatsblitzen: Spannend bis zur letzten Runde

Philipp Bergner siegt knapp vor Andreas Hönick

Mit stattlichen zehn Teilnehmern und einer ordentlichen Spielstärke gab es viel Spannung beim achten und damit vorletzten Blitzturnier der Serie 2021/22. Die Entscheidung fiel erst in der letzten Runde.

Wir sind Meister der Landesliga

Nach einem 4:4 gegen Unterkochen entscheidet die Berliner Wertung für Gmünd

Der Abschluss der Landesligasaison brachte noch einmal zwei spannende Begegnungen. Es ging in dieser höchsten Liga des Schachbezirks Ostalb zwischen Unterkochen und der zweiten Gmünder Mannschaft um den Meistertitel. Hier trennten sich die beiden Teams mit einem 4:4, das die Gmünder nach Unterwertung (19,5:16,5) zum neuen Meister machte. Herzlichen Glückwunsch!!

Oberliga: Ein Sieg zum Saisonfinale

Das Team der Schachgemeinschaft besiegt Schlusslicht Ulm mit 5:3                                                                                

(ta) Zur gemeinsamen Schlussrunde trafen sich alle zehn Mannschaften der Oberliga in Stuttgart, wo die Stuttgarter Schachfreunde diese Veranstaltung organisierten. Hier sollten die letzten Entscheidungen der Saison 2021/22 fallen und das Team der Schachgemeinschaft musste gegen Schlusslicht Weiße Dame Ulm unbedingt noch Punkte holen.

Ein starker sechster Platz!

Unser Team beim Württembergischen Mannschaftsblitz richtig gut

Am Samstag, 7. Mai, fand in Schwaigern das Mannschaftsblitzen statt. Unser Team besetzt mit Jewgeny Denisow, Thomas Lang, Andreas Hönick und Philipp Bergner war unter den 21 Mannschaften auf Platz zehn gesetzt. Mit einer starken Lesitung sprang am Ende ein sechster Platz heraus.
Herzlichen Glückwunsch!
Damit war unsere Mannschaft (28:12 Punkte) gleichzeitig auch bestes Ostalbteam - Spraitbach (8., 25:15) - Sontheim (15., 15:25).

Die Macho- Festspiele gehen weiter

Roland Macho sitzt Runde für Runde so am Brett, als ob er keiner Fliege etwas zuleide tun könnte. Und doch nimmt er Runde für Runde seinen Gegnern die Punkte ab. Letztes "Opfer" war dieses mal Andreas Weiß. Als nächstes darf Achim Frank versuchen, Roland die Punkte wegzunehmen. Anscheinend ist Achim auch ein Angstgegner von Roland. Für Spannung ist also gesorgt. Wer sonst noch gegen wen wie gespielt hat bzw. spielen wird findet ihr hier.

Seiten