Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Heubach holt wieder auf

Nach Sieg über Gmünd/ Schorndorf ist Meisterschaft fast sicher

(ta) Die sechste Runde der Bezirksstaffel brachte Spitzenreiter Schorndorf (12:0) einen gewaltigen Schritt in Richtung Meisterschaft, denn  alle Begegnungen endeten vorteilhaft für den Favoriten. Um den zweiten Platz gibt es nun ein richtiges Gerangel, denn Heubach (8:4) ist nach dem knappen Erfolg gegen Gmünd (8:4) ebenso im Rennen wie Waldstetten (8:4) und Bettringen (7:5). Im Tabellenkeller warten weiterhin Hussenhofen (4:8), Leinzell  (2:10) und Schachmatt Schorndorf (0:12) auf den ersten Sieg.

Oberligateam holt wichtigen Sieg in Ulm

sgem-gmünd oberliga-2015 andreas-weiss

Mit starker Vorstellung knapper Erfolg im Abstiegskampf

(ta) Große Freude bei der Schachgemeinschaft Gmünd 1872 (6:6) nach der sechsten Runde der Oberliga! In der für den Ligaverbleib vorentscheidenden Begegnung mit Schlusslicht Ulm (2:10) siegte die Gmünder Mannschaft nach hartem Kampf knapp mit 4,5:3,5. Damit haben die Stauferstädter große Chancen, in den noch ausstehenden drei Runden den angestrebten Klassenerhalt zu schaffen.

Leinzell erkämpft ein Remis

sgem-gmünd bezirksliga-2015 dieter-greil

 4:4 gegen Oberkochen/ Gmünd gewinnt Lokalderby mit Welzheim

(ta) Einige Ergebnisse der sechsten Runde der Bezirksliga waren so sicher nicht erwartet worden. So knöpfte Leinzell (7:5) dem Topfavoriten Oberkochen (11:1) beim Mannschaftsremis den ersten Punkt ab, wodurch diese die Tabellenführung an Aalen (11:1) verloren. Unerwartet kam auch der Sieg von Grunbach (3:9) gegen Crailsheim (6:6). Zu rechnen war dagegen mit dem Gmünder (9:3) Erfolg über Welzheim (3:9) und der Niederlage von Alfdorf (5:7) beim neuen Spitzenreiter Aalen-Ellwangen.

Spraitbach vor dem Titelgewinn

Leinzell abgestiegen/ Endspiel um den Vizemeister in der Schlussrunde

(ta) Nach der vorletzten Runde der Kreisklasse besiegte Spraitbach (11:3) Schlusslicht Leinzell (1:11) mit 5,5:0,5. Während der Tabellenführer damit die Meisterschaft praktisch in der Tasche hat, ist Leinzell erster Absteiger. Plüderhausen (9:3) verteidigte den zweiten Platz, während das Gmünder Team (7:5) über ein 3:3 gegen Grunbach (4:8) nicht hinauskam. In der Schlussrunde gibt es ein Endspiel um die Vizemeisterschaft zwischen Plüderhausen und Gmünd und um den zweiten Absteiger zwischen Alfdorf und Grunbach.

Klarer Erfolg beim Schlusslicht

sgem-gmünd landesliga-2015 tomas-krain

Gmünd siegt 6:2/ Spraitbach 4:4/ Plüderhausen besiegt Waldstetten

(ta) In der sechsten Runde der Landesliga gab Spraitbach (9:3) beim Mannschaftsremis gegen Unterkochen (5:7) einen Punkt ab, wodurch Gmünd mit dem 6:2 über Schlusslicht Sontheim (2:10) auf den zweiten Platz vorrückte. Mit dem 5:3 über Waldstetten (5:7) schaffte Plüderhausen (5:7) den Anschluss ans Mittelfeld. Titelfavorit Grunbach (12:0) hat nach dem Sieg über Schorndorf (5:7) schon zwei Punkte Vorsprung. Aalen-Ellwangen (3:9), zu Saisonbeginn als Anwärter auf einen vorderen Platz gestartet, findet sich nach der überraschenden 3:5-Niederlage gegen Grunbach II (4:8) auf einem Abstiegsplatz wieder.

Seiten