Schach in der ältesten Stauferstadt Deutschlands

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Webseite der SGEM Schwäbisch Gmünd 1872 e.V. - hier finden Sie alles Wissenswerte rund um unseren Verein und den aktiven Spielbetrieb.

Ein knapper Sieg und eine Niederlage

louay-alsrouji

Heubach mit letztem Aufgebot/ Die Favoriten gewinnen nur knapp (ta)

Das erstaunlichste Ergebnis des vierten Spieltags der Bezirksklasse war die deutliche Niederlage der Bettringer Mannschaft (6:2) gegen Aufsteiger Spraitbach (3:5), der damit auf dem besten Wege zum Klassenerhalt ist. Heubach (2:6) konnte nur vier Spieler stellen - die schafften beim Favoriten Grunbach III (8:0) immerhin 3,5 Punkte. Auch Mitfavorit Gmünd IV (8:0) erspielte gegen Waldstetten (2:6) nur einen knappen Erfolg. Hussenhofen (5:3) holte gegen Grunbach IV (2:6) einen glücklichen Sieg und Leinzell (4:4) besiegte Aufsteiger Gmünd V (0:8).

Die Führung ausgebaut

team-gmuend-8

Gmünd siegt 5:1/ Plüderhausen holt ersten Sieg/ Spraitbach mit 3:3

(ta) Nachdem Welzheim (4:2) in der dritten Runde der B-Klasse gegen Spraitbach (3:3) nur zu einem 3:3 Mannschaftsremis kam, konnte das Gmünder Team (5:1) nach dem 5:1-Sieg über Leinzell (2:4) die alleinige Tabellenführung übernehmen. Nicht ganz erwartet schaffte das neuformierte Team aus Plüderhausen mit dem 3,5:2,5 über Grunbach (2:4) den ersten Sieg überhaupt.

Andreas Hönick gewinnt drittes Monatsschnellschach

montasschnellschach-dezember

Erfreuliche zwölf Teilnehmer beim dritten Montasschnellschach erlebten spannende Partien mit teilweise überraschenden Ergebnissen.

Hier die Ergebnisse: http://www.sgem-gmuend.de/turniere/monatsschnellschach

Zwei ärgerliche - weil vermeidbare - Niederlagen

Spraitbach besiegt den Favoriten/ Erster Sieg für Plüderhausen

(ta) Die vierte Runde der Landesliga sah eine starke Spraitbacher Mannschaft (6:2), die den Topfavoriten Sontheim (4:4) mit 5,5:2,5 besiegen konnte und damit im Rennen um die Meisterschaft bleibt. Für Gmünd II (6:2) und Gmünd III (1:7) gab es jeweils 3,5.4,5-Niederlagen, die durchaus vermeidbar waren. Nach der 3:5-Niederlage gegen Plüderhausen (3:5) bleibt Waldstetten weiterhin Tabellenschlusslicht.

Die Favoriten bleiben vorn

Grunbach und Schorndorf makellos/ Gmünd verliert in Alfdorf

(ta) In der dritten Runde der Kreisklasse gab es zwar nur knappe Ergebnisse, dennoch setzten sich die beiden Tabellenführer Grunbach und Schachmatt Schorndorf (beide 6:0) durch. Im Kellerderby siegte Alfdorf (2:4) gegen Aufsteiger Gmünd (0:4).

Seiten