Spielbetrieb

Die vierte holt ein 4:4 gegen Heubach

In der Bezirksklasse den Sieg knapp verfehlt/ Grunbach bleibt alleine vorn

(ta) Die vierte Runde der Bezirksklasse verlief ohne Überraschungen – die Favoriten konnten sich in ihren Begegnungen durchsetzen. Grunbach IV (8:0) bleibt alleine an der Tabellenspitze vor den punktgleichen Verfolgern Schorndorf, Alfdorf und Grunbach V (alle 6:2). Die restlichen Teams spielen um den Ligaverbleib, wobei Schlusslicht Welzheim (0:8) schon etwas abgeschlagen scheint.

Mit Sieg über Bebenhausen an die Tabellenspitze

heiss-umkaempft
braun-petrova
spannung
prosit

Eine starke Teamleistung schafft den erfolgreichen Jahresabschluss

(ta) Spannender kann wohl  ein Mannschaftsspiel kaum verlaufen, als der Vergleich der Gmünder Mannschaft (7:1) und den Gästen aus Bebenhausen (0:8) in der vierten Runde der württembergischen Oberliga. Hier behielt das Team der Schachgemeinschaft nach sechs Stunden Spielzeit mit 4,5:3,5 ganz knapp die Oberhand.
Herzlichen Glückwunsch!

Gmünd V weiter auf Aufstiegskurs

alt-gegen-jung

Gmünd VI mit einem knappen Sieg gegen Gmünd VII/ Bettringen festigt die Spitze

(ta) Ohne Überraschungen verlief die dritte Runde der Kreisklasse. Topfavorit Bettringen (6:0) setzte sich klar gegen Grunbach VI (2:4) durch und festigte damit die Spitzenposition. Verfolger blieben die beiden Gmünder Teams V (5:1) und VI (4:2), die ihre Begegnungen ebenfalls gewinnen konnten. Mit dem ersten Saisonsieg schaffte Waldstetten (3:3) den Anschluss.

Gmünd II siegt in Schorndorf - Spätes Knockout für Gmünd III

gd3-aalen

Plüderhausen besiegt den Meisterschaftsmitfavoriten Sontheim

(ta) Die Sensation des vierten Spieltags der Landesliga ist der glatte 5,5:2,5-Erfolg von Aufsteiger Plüderhausen (2:6) gegen Sontheim (6:2), einen der Mitfavoriten auf die Meisterschaft. Erstaunlich ist auch das glatte 6:2 der Gmünder Zweiten (4:4) in Schorndorf (2:6). Buchstäblich in letzter Minute vergab die dritte Mannschaft der Schachgemeinschaft (4:4) beim 3,5:4,5 den schon sicher geglaubten Erfolg gegen Aalen/Ellwangen (4:4).

Gmünd IV holt den ersten Sieg

Aufsteiger Spraitbach siegt/ Grunbach IV alleiniger Tabellenführer

(ta) In der dritten Runde der Bezirksklasse setzte sich Grunbach IV (6:0) nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Heubach (0:6) allein an die Spitze der Tabelle. Mit dem 5,5:2,5 über Leinzell (2:4) konnte Aufsteiger Spraitbach (4:2) schon den zweiten Sieg feiern. Gmünd (2:4) schaffte in Welzheim den ersten Saisonsieg, während Alfdorf (4:2) in Plüderhausen (4:2) die erste Niederlage hinnehmen musste.

Erster Sieg für unser A-Klassen-Team

achte-mannschaft

Spraitbach und Gmünd spielen stark auf/ Leinzell unterliegt knapp

(ta) In der zweiten Runde der A-Klasse holten die beiden Aufsteiger Spraitbach (4:0) und Gmünd (2:2) mit einer starken Leistung gegen die Kreisklassenabsteiger Bettringen (2:2) und Alfdorf (2:2) unerwartete Mannschaftssiege. Leinzell (0:4), nun das Schlusslicht der Tabelle, unterlag in Schorndorf nur ganz knapp.

Oberligateam schafft den erhofften Sieg

arno-reindl

Unsere 1. Mannschaft siegt sicherer als das 5:3 aussagt

(ta) In der dritten Runde der Oberliga kam es im Ostalbderby zwischen Gastgeber Gmünd (5:1) und Sontheim (0:6) zur Begegnung der beiden nominell schwächsten Teams der Liga. Das favorisierte Team der Schachgemeinschaft Gmünd 1872 holte hier den erhofften Sieg und ist damit weiterhin auf einem guten Kurs Richtung Ligaverbleib.

Gmünd V und VI trennen sich 3:3 und bleiben beide unbesiegt

Bettringen allein an der Spitze/ Aufsteiger Gmünd VII unterliegt Grunbach 2:4

Nach der zweiten Runde der Kreisklasse behielt nur Bezirksklassenabsteiger Bettringen (4:0) eine weiße Weste und steht nach dem 5,5:0,5 über Grunbach VII (2:2) allein an der Spitze. Im Spiel der beiden Gmünder Teams V und VI gab es ein 3:3-Unentschieden. Damit bleiben beide Mannschaften ohne Niederlage und die Fünfte belegt hinter Topfavorit Bettringen den zweiten Aufstiegsplatz. Ohne Punkte blieben Waldstetten (1:3) und Gmünd VII (0:4).

Landesliga: Team drei gewinnt - Team zwei verliert

schwenzer-sauerbeck

Zweites Team nutzt die Gelegenheit nicht - Spannung pur in Crailsheim

SGEM Gmünd II  - Grunbach II  3:5
Am dritten Spieltag der Landesliga trat Grunbach bei der zweiten Mannschaft mit Ersatz an, so dass alle Vorteile bei den Gastgebern lagen. Ein 6:2-Sieg schien näher als eine Niederlage.
Doch es kam leider tragisch, die nominell stärkeren Gmünder konnten sich nicht durchsetzen und mussten eine bittere Niederlage hinnehmen.
Nur Lothar konnte den einzigen Partiegewinn verbuchen.

Unsere Zweite verliert unglücklich - die Dritte schafft mit 5:3 den ersten Saisonsieg

gd3-sontheim3
uguzhan-kayali

Unterkochen siegt 5:3 - Gmünd III führte 4:2 - Nachholspiele 1:1

(ta) Ganz nahe dran war die zweite Mannschaft der Schachgemeinschaft Gmünd 1872 (2:2), im Topspiel in Unterkochen (4:0) beide Punkte mitnehmen zu können – doch es reichte am Ende nicht. Gute Aussichten dagegen für Gmünd III, gegen Sontheim III den ersten Saisonsieg zu erspielen. Das Team führt vor den beiden Nachholpartien mit 4:2. Ernüchterung bei Aufsteiger Plüderhausen: Auch gegen Aalen/Ellwangen musste sich das Team 2:6 geschlagen geben.

Seiten

RSS - Spielbetrieb abonnieren