Die Favoriten siegen deutlich

Gmünd II besiegt Gmünd III 6:2/ Aufsteiger Plüderhausen mit 2:6

(ta) Zum Start der Landesliga, der höchsten Liga des Schachbezirks Ostalb, gab es in vier der fünf Begegnungen die erwarteten Sieger. Lediglich  der Crailsheimer 5:3-Erfolg gegen  die stärker eingeschätzte Aalener Mannschaft kam unerwartet. Topfavorit Unterkochen sowie Gmünd II und Grunbach II, die alle 6:2 gewinnen konnten, sind die ersten Tabellenführer. Gleich in der kommenden Runde werden sich Unterkochen und Gmünd II gegenüberstehen.

SGEM Gmünd III - SGEM Gmünd II    2:6
Die in Bestbesetzung angetretene zweite Gmünder Mannschaft stellte an allen Brettern den stärkeren Spieler. Allerdings wehrte sich die Dritte hervorragend und die Zweite konnte sich erst mit den Siegen in den beiden Schlusspartien entscheidend durchsetzen. Nach zwei schnellen Unentschieden zu Beginn ging Gmünd II mit einem Partiegewinn 2:1 in Führung. Die Dritte hielt weiterhin gut mit, konnte aber einen 2:4-Rückstand nicht vermeiden, der später in einem 2:6 endete.

Einzelergebnisse:
Reichert, Matthias - Tannhäuser, Patrick ½:½
Sturm, Bernhard - Sauerbeck, Andreas 1:0
Macho, Roland - Frank, Achim 1:0
Lang, Thomas - Tannhäuser, Wernfried ½:½
Schmieder, Siegfried - Krieg, Karl ½:½
Friedrich, Gerhard - Basovic, Mirsad ½:½
Roth, Lothar - Reindl, Jork 1:0
Geilfuss, Valentin - Held, Volker 1:0

Impressionen: 
gmuend2-gmuend3