Landesliga

Den Meister deutlich beherrscht

sgem-gmünd landesliga-2015 albert-oganian

Gmünd besiegt Grunbach/ Plüderhausen rettet sich selber

(ta) Die Schlussrunde der Landesliga brachte bis auf die Waldstetter (7:11) Niederlage gegen Aalen-Ellwangen (9:9) nur erstaunliche Ergebnisse. So besiegte die zweite Mannschaft der Schachgemeinschaft Gmünd (14:4) den bis dahin unbesiegten Meister Grunbach (16:2). Plüderhausen (7:11) schaffte mit dem Überraschungssieg über Unterkochen (9:9) den Klassenerhalt aus eigener Kraft. Spraitbach (13:5) schickte Grunbach II (4:14) mit einem 7,5:0,5 in den Abstieg und erster Absteiger Sontheim (4:14) verabschiedete sich mit einem 5:3-Sieg gegen Schorndorf (7:11) aus der Liga.

Die meisten Punkte aller 127 eingesetzten Spieler holt Berthold Rabus (Heubach) mit 7,5 vor Andreas Sauerbeck (Gmünd) sowie Andreas Schnabel und Dirk König (beide Grunbach) mit je sieben Punkten.

Niederlage gegen Waldstetten

sgem-gmünd landesliga-2015 valentin-geilfuss

Aufstiegschancen vergeben/ Spraitbach unterliegt Grunbach

(ta) In der vorletzten Runde der Landesliga sind durch die unerwartete Niederlage der Gmünder (12:4) in Waldstetten (7:9) wichtige Entscheidungen gefallen. So konnte sich Waldstetten durch diesen Überraschungssieg den Klassenerhalt sichern, während Grunbach (16:0) - 5:3-Sieger gegen Spraitbach - schon vor der letzten Runde die Meisterschaft in der Tasche hat. In der Schlussrunde ist nur noch der zweite Absteiger fraglich, der entweder Grunbach II (4:12) oder Plüderhausen (5:11) heißen wird.

Mühsamer Gmünder Pflichtsieg

sgem-gmündlandesliga-2015 gerhard-friedrich

Spraitbach siegt in Schorndorf/ Waldstetten verliert chancenlos

(ta) Die drei führenden Teams Grunbach (14:0), Gmünd (12:2) und Spraitbach (11:3) konnten in der siebten Runde der Landesliga ihre Begegnungen gewinnen und bleiben weiterhin im Rennen um die Meisterschaft. Durch ihre Niederlagen rutschten Plüderhausen und Waldstetten (beide 5:9) recht nahe an die Abstiegsplätze und müssen hoffen, dass die Schlusslichter Grunbach II (4:10) und Sontheim III (2:12) in den verbleibenden zwei Runden keine Punkte mehr holen.

Klarer Erfolg beim Schlusslicht

sgem-gmünd landesliga-2015 tomas-krain

Gmünd siegt 6:2/ Spraitbach 4:4/ Plüderhausen besiegt Waldstetten

(ta) In der sechsten Runde der Landesliga gab Spraitbach (9:3) beim Mannschaftsremis gegen Unterkochen (5:7) einen Punkt ab, wodurch Gmünd mit dem 6:2 über Schlusslicht Sontheim (2:10) auf den zweiten Platz vorrückte. Mit dem 5:3 über Waldstetten (5:7) schaffte Plüderhausen (5:7) den Anschluss ans Mittelfeld. Titelfavorit Grunbach (12:0) hat nach dem Sieg über Schorndorf (5:7) schon zwei Punkte Vorsprung. Aalen-Ellwangen (3:9), zu Saisonbeginn als Anwärter auf einen vorderen Platz gestartet, findet sich nach der überraschenden 3:5-Niederlage gegen Grunbach II (4:8) auf einem Abstiegsplatz wieder.

Gmünd machte es spannend

sgem-gmünd landesliga-2014 lothar-roth

Landesliga: Spraitbach mit erster Niederlage/ Waldstetten holt wichtigen Sieg

(ta) In der fünften Runde der Landesliga erlitt die bislang siegreiche Spraitbacher Mannschaft (8:2) gegen Aalen-Ellwangen (3:7) die erste Niederlage. Gmünd (8:2) machte es beim 5:3 über Grunbach II (2:8), unnötig spannend und Plüderhausen (3:7) blieb gegen Tabellenführer Grunbach I (10:0) chancenlos. Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt tat Waldstetten (5:5) durch ein 4,5:3,5 gegen Mitaufsteiger Sontheim (2:8).

Niederlage in letzter Sekunde

sgem-gmünd landesliga-2014 albert-oganian

Landesliga: Gmünd verliert 3,5:4,5 in Spraitbach/ Waldstetten schafft ein 4:4

(ta) Nach der vierten Runde der Landesliga hat das Gmünder Team (6:2) durch ein knappes 3,5:4,5 im Lokalderby mit Spraitbach (8:0) seine weiße Weste verloren.  Das Siegerteam ist nun einziger Verfolger von Topfavorit Grunbach (8:0), der das Duell der Verbandsligaabsteiger mit Unterkochen (4:4) gewann. Einen unerwarteten Punkt holte Waldstetten (3:5) in Grunbach (2:6) und Plüderhausen (3:5) entschied das – für den Abstieg vorentscheidende – Spiel gegen Aufsteiger Sontheim (2:6) für sich.

Spraitbach holt Doppelsieg

sgem-gmünd landesliga-2014 bernhard-sturm

Landesliga: Erfolge gegen Plüderhausen und Waldstetten/ Gmünd siegt weiter

(ta). Eindeutiger Gewinner dieses Wochenendes in der Landesliga ist das Team aus Spraitbach (6:0). Am Samstag wurde Plüderhausen (1:5) im Nachholspiel der zweiten Runde mit 4,5:3,5 besiegt und am Sonntag gelang im Lokalderby gegen Waldstetten (2:4) ein 6:2. Spraitbach schloss dadurch auf zu Tabellenführer Grunbach (6,5:1,5 gegen Sontheim) und Gmünd (5:3 gegen Schorndorf), die ebenfalls noch ohne Punktverlust sind.

Gmünd besiegt Unterkochen

sgem-gmünd landesliga-2014 andreas-sauerbeck

Landesliga: Starke Gmünder siegen 5,5:2,5/ Waldstetten überrascht Schorndorf

(ta). Die Teams der Schachgemeinschaft Gmünd (4:0) und Waldstetten (2.2) trumpften in der zweiten Runde der Landessliga ordentlich auf. Nach einer starken Mannschaftsleistung besiegte Gmünd den Verbandsligaabsteiger Unterkochen (2:2) deutlich mit 5,5:2,5 und Waldstetten gewann in Schorndorf (2:2) mit demselben Ergebnis. Im Nachholspiel mit Plüderhausen (0:2) kann Spraitbach (2:0) zu den führenden Teams in der Tabelle aufschließen.

Ein äußerst knapper Erfolg

sgem-gmünd landesliga-2014 gerhard-friedrich

Landesliga: Spraitbach gewinnt 7,5:0,5/ Gmünd erkämpft sich einen 4,5:3,5-Sieg

(ta). Die erste Runde der Landessliga brachte die erwarteten Ergebnisse, wobei der hohe 7,5:0,5-Sieg von Spraitbach gegen Aufsteiger Sontheim ins Auge sticht. Hier kam es auch zum ersten Partieverlust nach der neuen Regeländerung: Spieler dürfen während einer Partie kein Handy mit sich führen. Während Waldstetten gegen Titelanwärter Unterkochen chancenlos blieb, konnte Gmünd seine Begegnung mit Aalen-Ellwangen gerade noch zum Sieg bringen.

Seiten

RSS - Landesliga abonnieren