Kreisklasse

Gmünd VI verliert in Plüderhausen

Grunbach deklassiert Alfdorf / Welzheim holt Mannschaftsremis

(ta) Durch den deutlichen 5,5:0,5-Sieg gegen Alfdorf (2:8) in der fünften Runde der Kreisklasse hat sich Topfavorit Grunbach (8:0) schon einen ordentlichen Vorsprung verschafft. Plüderhausen (6:2) besiegte Gmünd (2:6) und Welzheim (5:3) und Schachmatt Schorndorf (7:3) trennten sich mit einem Mannschaftsremis.

Der erste Sieg für das Kreisklassenteam

Grunbach bleibt Spitzenreiter/ Sieg für Plüderhausen und Welzheim

(ta) Durch den Überraschungssieg von Aufsteiger Gmünd (2:4) gegen die bislang verlustpunktfreie Mannschaft von Schachmatt Schorndorf (6:2), bleibt der spielfreie Ligafavorit Grunbach (6:0) an der Tabellenspitze. Ansonsten setzten sich mit Plüderhausen (4:2) und Welzheim (4:2) die stärker eingeschätzten Mannschaften durch.

Die Favoriten bleiben vorn

Grunbach und Schorndorf makellos/ Gmünd verliert in Alfdorf

(ta) In der dritten Runde der Kreisklasse gab es zwar nur knappe Ergebnisse, dennoch setzten sich die beiden Tabellenführer Grunbach und Schachmatt Schorndorf (beide 6:0) durch. Im Kellerderby siegte Alfdorf (2:4) gegen Aufsteiger Gmünd (0:4).

Keine Chance für Aufsteiger Gmünd

Welzheim und Grunbach erste Tabellenführer/ Aufsteiger verlieren

(ta) Die erste Runde der Kreisklasse sah nur Siege der favorisierten Mannschaften, die ihre jeweiligen Gegner sicher auf Distanz hielten. Mit dem höchsten Tagessieg setzten sich Welzheim und Grunbach, die die beiden Aufsteiger Gmünd und Schorndorf deutlich distanzierten, an die Tabellenspitze.

Schon wieder ein Aufsteiger!

(ta) Die letzte Runde der Kreisklasse brachte für Spraitbach (13:1) – mit vier Punkten Vorsprung - den erwarteten Meistertitel. Im Duell um die Vizemeisterschaft und damit verbundenen zweiten Aufsteiger hatte Gmünd (9:5) leichtes Spiel, die dezimierte Mannschaft aus Plüderhausen (9:5) mit 4,5:1,5 zu besiegen. Da Leinzell (1:13) als Absteiger schon feststand, blieben die beiden anderen Begegnungen ohne große Bedeutung.

Spraitbach spielt nur remis

Gmünd holt auf/ Auch Alfdorf patzt/ Leinzell vor dem Abstieg

(ta) Tabellenführer Spraitbach (9:1) gab im Spitzenspiel der fünften Runde der Kreisklasse gegen den Tabellenzweiten Plüderhausen (7:3) unerwartet einen Punkt ab. Auch Alfdorf (5:5) kam gegen Grunbach VI (3:7) nicht über ein Remis hinaus. Durch den Sieg gegen Welzheim (4:6) konnte Gmünd (6:4) Anschluss an die Spitzengruppe finden. Nach der Niederlage gegen Schorndorf (5:5) muss sich Leinzell (1:7) auf den drohenden Abstieg einstellen.

Gmünd gewinnt alle Partien

Kreisklasse: 6:0 gegen Schorndorf/ Spraitbach souverän/ Welzheim überrascht

(ta) Während Tabellenführer Spraitbach (8:0) einen gefahrlosen Sieg über Grunbach (2:6) erspielte, gab es in der vierten Runde der Kreisklasse auch einige unerwartete Ergebnisse. So konnte Gmünd (4:4) gegen Schorndorf (3:5) alle Partien gewinnen und Welzheim (4:4) besiegte Alfdorf (4:4). Schlusslicht Leinzell (1:7) blieb auch gegen Plüderhausen (6:2) chancenlos.

Spraitbach zeigt sich stark

Kreisklasse: Gmünd unterliegt Alfdorf 2,5:3,5/ Leinzell wieder ohne Punkte

(ta). Keine große Mühe hatte Tabellenführer Spraitbach (6:0) in der dritten Runde mit Welzheim (2:4). Das junge Gmünder Team (2:4) verlor unglücklich in Alfdorf (4:2), während Plüderhausen (4:2) mit dem 3:3 gegen Schorndorf (3:3) Platz zwei verteidigte. In der einer für den Klassenerhalt richtungsweisenden Begegnung blieb Leinzell (1:5) gegen Grunbach (2:4) ohne Punkte.

Der Favorit siegt nur knapp

Kreisklasse: Spraitbach besiegt Gmünd 3,5:2,5/ Plüderhausen auf Platz zwei

(ta). Den Vergleich der beiden Sieger aus Runde eins entschied Favorit Spraitbach (4:0) in der zweiten Runde der Kreisklasse mit einem knappen 3,5:2,5 über Gmünd (2:2) für sich und holte die Tabellenführung. Mit dem ersten Saisonsieg schob sich Plüderhausen (3:1) auf Platz zwei und Alfdorf besiegte Schorndorf (2:2).

Gmünd erster Tabellenführer

Kreisklasse: Klares 5:1 in Leinzell/ Topfavorit Spraitbach setzt sich durch

(ta). Zum Start der Kreisklasse in die neue Saison blieben Überraschungen aus – die Teams spielten nach ihren Leistungsstärken und  lieferten in etwa die erwarteten Ergebnisse. Allerdings musste sich Topfavorit Spraitbach ordentlich anstrengen, um sich gegen Alfdorf durchsetzen zu können.

Seiten

RSS - Kreisklasse abonnieren