Freiluftblitz

Das letzte Freiluft-Blitzen: Marc Schallner gwinnt das Schlussturnier und sichert sich die Gesamtwertung

Andreas Klein und Thomas Erker auf dem geteilten zweiten Platz

Mit 20 Mitspielern fand das diesjährige Freiluft-Blitzen ein würdiges Finale. Die Besetzung war zwar nicht ganz so gut wie in den drei Turnieren zuvor, dennoch war der Schnitt von 1977 der besten zehn Spieler beachtlich.

4. Freiluft-Blitzen: Kein Spieler ohne Niederlage

Marc Schallner siegt vor Bernhard Sinz und Thomas Lang

Von Beginn an und über die gesamte Zeit musste wegen des Dauerregens im Inneren der Rems-Galerie gespielt werden. Die 18 Teilnehmer (DWZ-Schnitt der zehn Besten 2038) hatten dennoch Spaß bei diesem bisher am besten besetzten Turnier des Sommers 2022.

Zwei blieben unbesiegt beim 3. Freiluft-Regen-Blitzen

Der Stuttgarter Martin Hofmann siegt vor Wilhelm Haas

Optimistisch spielte man die erste Runde noch im Freien - doch ein heftiger Regenguss, der alles unter Wasser setzte, zwang zum Umzug ins Innere der Remsgalerie. Nach einer kurzen Trocknungsaktion ging dieses stark besetzte Turnier (die zehn Besten hatten einen Schnitt von 2021) mit heißen Partien weiter.

Volles Haus beim 2. Freiluft-Blitzen

Marc Schallner siegt vor Philipp Bergner und Andrej Durica

Beim zweiten Freiluft-Blitzen stimmte einfach alles: Alle Plätze waren ausgebucht, die Besetzung war stark (die zehn besten hatten einen Schnitt von über 2000 DWZ) und das Wetter stimmte sowieso. Der Kornwestheimer Marc Schallner beherrschte das Teilnehmerfeld, gab nur drei Remispartien ab und siegte mit 18,5 Punkten vor Gmünds Phlipp Bergner (17) und dem Überraschungsdritten Andrej Durica (16,5). Der Grunbacher war nur an Platz zwölf gesetzt, zeigte aber den Favoriten , was er drauf hat.

Überraschungssieg beim Freiluft-Blitzen

Axel Eisengräber-Pabst muss nur ein Remis abgeben

Obwohl das Wetter für das Spielen unter freiem Himmel nicht besser hätte sein können, traten nur zwölf Teilnehmer an, die aber viel Spaß in ihren Partien hatten. Was keiner ahnen konnte: Schon nach der ersten Runde war die Entscheidung um den Turniersieg gefallen.

Auch 2022 wieder Blitzturniere im Freien

21 Teilnehmer können mitmachen/ Bitte voranmelden

Wir freuen uns wieder auf viele Teilnehmer aus nah und fern, die wie jedes Jahr mit uns im Freien "blitzen" wollen.
Info-Plakat 2022.

Finale mit Freiluft-Wetter

Jewgeny Denisow holt den Tagessieg - Arno Reindl ist überlegener Gesamtsieger

Nachdem in der diesjährigen Freiluft-Turnierserie zwei Mal nicht im Freien gespielt werden konnte, zeigte sich nun das Wetter von seiner besten Seite und ermöglichte den 16 Teilnehmern großen Spaß an frischer Luft. In der Passage der Remsgalerie - mitten im Gmünder Leben - fanden die Blitzer große Beachtung und viele der vorbeieilenden Passanten wurden zu staunenden Zuschauern.

Viertes Freiluft-Blitzen: Jewgeny Denisow und Arno Reindl siegen gemeinsam

Flottes Turnier mit 17 Teilnehmern im Innern der Remsgalerie

Weil das Wetter zu unsicher war, wurde das vorletzte der diesjährigen Freiluftturniere im Inneren der Remsgalerie ausgetragen. Dort fühlten sich die 17 Mitspieler in dem an der Spitze starken Feld richtig wohl und lieferten sich ein flottes Turnier.

19 Mitspieler beim dritten Freiluft-Blitzen

...und wieder holt Arno Reindl den Tagessieg - Jewgeny Denisow knapp dahinter

Bei schönstem Wetter erlebten die 19 Teilnehmer ein bis zum Schluss spannendes Turnier. Nach der Häfte der insgesamt zehn Runden hatten noch 10 Spieler berechtige Aussichten auf den Tagessieg. Erst mit der letzten Runde fiel die Entscheidung zugunsten von Arno Reindl, der damit alle bisherigen drei Turniere gewinnen konnte. Ihm am nächsten kam Jewgeny Denisow vor den anderen Favoriten auf einen vorderen Platz in der Gesamtwertung, die Arno Reindl fast schon sicher hat.
Das Ergebnis des 3. Turniers und die Turnierseite.

Zweites Blitzen - diesmal unter freiem Himmel

Arno Reindl lässt alle deutlich hinter sich - Favorit in der Gesamtwertung

Mit dem zweiten Blitzen konnte endlich an frischer Luft gespielt werden. Die 16 Teilnehmer erlebten ein flottes Turnier, bei dem Arno Reindl deutlich den Ton angab. An diesem Tage konnte ihm keiner das Wasser reichen, er musste nur zwei Partien Unentschieden geben und siegte klar vor Martin Egle. Auch hinter diesem klaffte  eine deutliche Lücke zum Rest des Feldes, in dem sich die Blitzer gegenseitig die Punkte abnahmen. Arno Reindl führt nach nur zwei Turnieren schon deutlich die Gesamtwertung an und strebt seinem insgesamt dritten Gesamtsieg an.
Das Ergebnis des 2. Turniers und die Turnierseite.

Seiten

RSS - Freiluftblitz abonnieren