Gmünd III punktet im Derby

5:3-Sieg in Plüderhausen/ Spraitbach verliert gegen Grunbach

(ta) In der achten Runde der Landesliga gab es vorentscheidende Begegnungen um den Aufstieg und den Ligaverbleib. Im Topspiel besiegte Unterkochen (14:2) seinen Verfolger Schorndorf (10:4) mit 5,5:2,5 und machte damit einen wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft. Während Gmünd III (8:8) in Plüderhausen (5:9) siegte und damit wichtige Punkte für den Ligaverbleib erspielte, verlor Spraitbach (6:8) überraschend gegen Aufsteiger Grunbach (8:6) mit 2,5:5,5 und sitzt nun richtig tief im Abstiegsbereich der Tabelle.

Plüderhausen - SGEM Gmünd III   3:5
Der kurzfristige Ausfall des Brett-Eins-Spielers des Gastgebers ermöglichte die Gmünder 1:0-Führung. An allen übrigen Brettern lieferten sich die Spieler beider Teams packende Partien, in denen es den  Gmündern gelang, den 4:2-Zwischenstand zu erspielen. Jetzt kämpfte Plüderhausen um das Mannschaftsremis und verkürzte auf 4:3. In der letzten Partie, die über fünf Stunden dauerte, konnten die Gmünder aber alles klar machen.

Einzelergebnisse:
Reichert, Matthias 0:1 (kampflos)
Beckers, Manfred - Tannhäuser, Patrick 1:0
Ferstl, Manfred - Frank, Achim 0:1
Mück, Heinz-Peter - Tannhäuser, Wernfried 0:1
Wirth, Volker - Krieg, Karl 1:0
Löw, Gerhard - Reindl, Jork ½:½
Espenlaub, Leo - Kayali, Oguzhan 0:1
Mohring, Christian - Sauerbeck, Andreas ½:½

Impressionen: 
oguzhan-kayali