Kantersieg für die Dritte - die Zweite mit Remis

Beim 4:4 gegen Sontheim war mehr drin - Plüderhausen schockt Unterkochen

(ta) Die überraschenden Ergebnisse in der Landesliga hören nicht auf. Wie schon in Runde eins, gibt es in der jetzt gespielten dritten Runde einige unerwartete Ergebnisse. Plüderhausen (4:2) schickte Topfavorit Unterkochen (4:2) mit der ersten Niederlage nach Hause.

Gmünd III (3:3) gelang ein 7:1 gegen Oberkochen und Spraitbach (2:2) besiegte Aalen/Ellwangen mit 6:2. Die Mitfavoriten Gmünd II (4:2) und Sontheim (1.3) trennten sich 4:4, während Aufsteiger Grunbach (5:1) als Abstiegsfavorit Nummer eins jetzt als Tabellenführer glänzt.

SGEM Gmünd II – Sontheim II    4:4
Sontheim, ein Mitbewerber um die Meisterschaft, musste auf die beiden Spitzenbretter verzichten. Deshalb waren die Gmünder die nominell stärkere Mannschaft und steuerten nach einer 3:1-Führung auf einen anscheinend sicheren Sieg zu. Doch in den restlichen Partien wurden Chancen vergeben, was den Gästen noch das 4:4 ermöglichte.

Einzelergebnisse:
Sturm, Bernhard - Mayer, Josef 1:0
Lang, Thomas - Frühsorger, Dieter 1:0
Macho, Roland - Walliser, Holger 0:1
Friedrich, Gerhard - Masur, Bernhard 1:0
Schmieder, Siegfried - Häußler, Nathanael 0:1
Roth, Lothar - Schauz, Martin ½:½
Geilfuss, Valentin - Mayer, Roland ½:½
Kayali, Oguzhan - Frühsorger, Igor 0:1

SGEM Gmünd III – Oberkochen    7:1
Die Gäste waren mit drei Ersatzspielern antraten, somit war die Gmünder Dritte in der Favoritenrolle. Nach dem kampflosen 1:0 zeigten die Gmünder Spieler starke Leistungen und holten sich nacheinander die nächsten Partien. Beim 5:0-Zwischenstand konnte das Team schon den Mannschaftssieg feiern.

Einzelergebnisse:
Reichert, Matthias 1:0 (kampflos)
Tannhäuser, Patrick - Wilfling, Markus 1:0
Frank, Achim - Kolmykov, Egor 1:0
Tannhäuser, Wernfried - Kurz, Thomas 1:0
Krieg, Karl - Wohlfrom, Stefan ½:½
Reindl, Jork - Waldmann, Heinz 1:0
Sauerbeck, Andreas - Dressler, Marc ½:½
Held, Volker - Beier, Dietmar 1:0

Impressionen: 
vordere-vier-Bretter