Die Favoriten schlagen zu

Bezirksstaffel: Heubach besiegt Leinzell 7:1/ Waldstetten mit 0,5:7,5-Klatsche

(ta). Bis auf das 4:4 zwischen Hussenhofen und Grunbach (beide 2:2), das aber ebenfalls im Bereich der Erwartungen lag, gab es in der zweiten Runde der Bezirksstaffel nur hohe Ergebnisse. Die favorisierten Mannschaften schlugen erbarmungslos zu, allen voran Spitzenreiter Schorndorf (4:0), der in Waldstetten (2:2) 7,5:0,5 gewann. Heubach (2:2) und Gmünd (4:0) hielten ihre Gegner ebenfalls deutlich auf Distanz.

SGEM Gmünd IV - Schachmatt Schorndorf   5,5:2,5
Durch ein Versehen gaben die Gmünder, die an allen Brettern stärker aufgestellt waren, einen Punkt kampflos ab. Dies blieb aber der einzige Schwachpunkt, denn mit drei Siegen und vier Remispartien wurde die Begegnung klar entschieden.

Einzelergebnisse:
Frank, Achim  -  Paul, Markus  1:0
Güntner, Sebastian  0:1 (kampflos)
Reindl, Arno  -  Sa-rischwili, Surab  1:0
Patschull, Martin  -  Klein, Jochen  ½:½
Waibel, Christian  -  Haug, Jochen  ½:½
Reindl, Knut  -  Schnee, Peter  1:0
Stegmaier, Karl  -  Kück, Andreas  1:0
Tienes, Rainer  -  Werner, Hans-Georg  ½:½

Impressionen: 
sgem-gmünd bezirksstaffel-2014 knut-reindl